Zu den Predigten aus unseren Gottesdiensten

nachgedacht_featured

willkommen_featured

gruppen_featured

ERF Gottesdienst kleinAm 11. September wird der ERF (Evangeliums-Rundfunk) bei uns einen Fernseh- und Rundfunkgottesdienst aufzeichnen.
„Augen auf und durch. Hoffnung in  stürmischen Zeiten“ wird das Gottesdienstthema sein. Wir möchten Menschen ermutigen, auf Jesus zu schauen und daraus mitten in den Widrigkeiten des persönlichen Lebens und unserer Welt Hoffnung zu gewinnen.

Wer am 11. September nicht live in der Gemeinde dabei sein kann, kann den Gottesdienst am 18. September in Radio und Fernsehen verfolgen. Außerdem ist der Gottesdienst dann auch für einige Wochen auf dieser Homepage als Video verfügbar.

… zum Artikel …

2013.03 - bibel kreativ-29Eine Frau macht sich in der glühenden Mittagssonne mit ihrem leeren Wasserkrug auf den Weg zum Brunnen und begegnet Jesus. Wenig später macht sie sich auf den Weg zurück in die Stadt. Den Krug hat sie vergessen. Nichts ist jetzt wichtiger, als allen von diesem Gespräch zu erzählen. Mit wenigen Worten hat dieser Jesus ihr Leben verändert, nichts ist mehr wie zuvor. Eine heilende Begegnung, sie klingt durch und durch nach Barmherzigkeit, nach Liebe, nach Neuanfang, nach Hoffnung, nach dem Glucksen von frischem Wasser.

Ganz neu wollen auch wir uns von dieser Begegnung berühren lassen. Marlies und Lydia bereichern „Frauen im Gespräch“ dieses mal mit ihren biblischen Erzählfiguren. Sie spüren diesem besonderen Gespräch nach, machen es sicht- und greifbar, sodass dieses Treffen Jesu mit einer Frau am Jakobsbrunnen auch in unser Leben hinein strahlen kann.


Herzlich Willkommen zu Frauen im Gespräch am 14. September, 19.45 Uhr,
auch diesmal wieder ohne gemeinsames Abendessen!

Seelsorgetag2016_titelHerzliche Einladung an alle Seelsorger und Seelsorgeinteressierten zum Seelsorgetag 2016, am 24.September 2016 in die EFG Griesheim:

Bilder haben Macht. Sie bilden nicht nur etwas ab, sondern sind wirksam, wirklich, schaffen Wirklichkeit. Das gilt gleichermaßen für Bilder von Menschen wie Bilder von Gott.

Trifft ein in Verkündigung und Lehre verzerrtes Gottesbild auf „gesunden Boden“ eines Menschen, ist seine verhängnisvolle Wirkung eher begrenzt. Mitunter aber ist der „Boden“ durch frühe Erfahrungen „verseucht“, und selbst aus theologisch und pädagogisch verantwortlicher („richtiger“) Verkündigung entstehen dämonische Gottesbilder; sie engen die Persönlichkeitsentfaltung ein oder zerstören gar das Leben. Wie ein trockener Schwamm saugen solche Menschen die Bibelstellen auf, die drohen oder Angst machen, und überlesen jene Texte oder deuten sie um, die Freiheit, Stärke und gesundes Selbstbewusstsein verleihen. … zum Artikel …

zu weiteren Nachrichten

Monatszettel jpgImmer informiert sein über die aktuellen Termine des nächsten Monats?

Anmeldung Monatszettel

KalenderAuf der Suche nach einem bestimmten Termin?

Online-Terminkalender

kopfhoererPredigt vom letzten Sonntag verpasst?

Predigt-Download / Podcast

© 2015 EFG Bad Homburg v.d.H.
Nach Oben