Losungen, Andachtsbücher, Kalender oder Bücher vom Büchertisch

Durch die Einschränkungen angesichts der Corona-Pandemie ist der Büchertisch in der Gemeinde derzeit geschlossen und unserer Gemeindekasse geht der Rabatt von 10 % auf den wegfallenden Umsatz verloren. Bestellungen können aber trotzdem aufgegeben werden. Die Bezahlung erfolgt bei / nach Erhalt der bestellten Ware am besten durch Überweisung auf das Büchertischkonto der Gemeinde. Nur in Ausnahmefällen ist eine Barzahlung (Betragsgenau oder mit Aufrundung für die Gemeindekasse) möglich.
Bestellungen bitte an Dorothea K. telefonisch oder per Mail. … zum Artikel …

Was macht man mit einer Nähmaschine, die nicht mehr funktioniert? Oder mit einem Fahrrad, bei dem das Rad schleift? Oder mit einem Toaster, der nicht einrastet?

Wegwerfen? Denkste!
Komm ins Repair Café
und repariere es einfach wieder!
(oder lass‘ es reparieren 🙂)

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde organisiert jeden 4. Samstag im Monat ein Repair Café in Bad Homburg.

Am 26. Juni 2021 hatte das Repair Café nach langer Zeit wieder das erste mal geöffnet.

Wo?
In der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde
Sodener Straße 11
61350 Bad Homburg

Wann!
Am 26.06.2021 von 15 bis 18 Uhr (in 3 Schichten)

Weitere geplante Termine:
….

(in der Regel am 4. Samstag im Monat)
Wegen der erforderlichen Hygienemaßnahmen und Personenzahlbeschränkung ist eine telefonische Anmeldung unter Mob. 0160 4510902 ab etwa einer Woche vorher unbedingt erforderlich.

Parken ist auch auf dem Festplatz am Heuchelbach möglich.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Johannes Heinrich (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde),
Tel. 0160 4510 902 oder repaircafe@efg-badhomburg.de.

Fragen und Antworten

 

 

 

Der erste Livestream-Gottesdienst unserer Gemeinde fand am Sonntag, 6. September um 10:00 Uhr statt. Dazu feierten wir Gottesdienst vor Ort in der Sodener Straße mit eingeschränktem Platzangebot und übertrugen diesen live über unseren YouTube-Kanal. Das Thema lautete „Gemeinde mit Mission“.

>> Hier ist der Gottesdienst als Aufzeichnung abrufbar

Liebe Gemeinde,

wir leben in einer Zeit, in der wir mit vielen neuen Regeln und Verhaltensweisen konfrontiert werden. An jeder Ecke entdecken wir Schilder und Hinweise, die uns sagen: Man sollte sich regelmäßig die Hände waschen, man sollte einen Mund-Nasenschutz tragen, man sollte Abstand halten usw. … zum Artikel …

Stunde Null

Reset!
Wenn ein Computer oder ein anderes elektronisches
Gerät sich völlig aufgehängt hat, hilft
nur noch das: Reset. Alles von vorne. Alles auf null.
Wind of Change
Vor 30 Jahren ging die Hymne um die Welt: „The Wind of Change“ von den Scorpions. Sie haben besungen, was Glasnost, Perestroika und der Mauerfall bewirkt haben. Alles neu. Große Veränderungen. Der Wind der Veränderung ging durch Europa. Gesellschaften haben sich neu orientiert. … zum Artikel …

NoGo

Eigentlich habe ich gedacht, das Thema Ego­ismus wäre längst überwunden.

Seit rund 2000 Jahren predigen Christen die Nächstenliebe.
Aufklärung und Humanismus haben uns bei­gebracht nachzudenken und auch den ande­ren Menschen mit in den Blick zu nehmen.
Von Immanuel Kant lernen wir, dass die Maß­stäbe, nach denen ich selbst handle und han­deln möchte, so sein sollen, dass sie auch all­gemein gültige Maßstäbe sein können.

Die Krise bringt es für mich erschreckend zum Vorschein, wie schnell Menschen doch wieder nur bei sich sind. Wie jeder nur auf sich kuckt und wie der Egoismus wieder blüht. … zum Artikel …

Dieser Gottesdienst wurde live aus unserer Gemeinde übertragen. Jetzt nachträglich anschauen!

 

VERPASST?

In der ZDF Mediathek können Sie sich den Gottesdienst jetzt anschauen.

Laut Angaben von AGF / GfK lag die Einschaltquote bei 820.000 Zuschauern.

Hier finden Sie das Textbuch des Gottesdienstes zum Nachlesen.

… zum Artikel …

„Ich bin so frei!“

Ich fahre so schnell wie’s mir gefällt. Ob Geschwindigkeitsbeschränkung, verkehrsberuhigte Zone oder Fußgängerbereich – was soll’s? „Ich bin so frei!“

„Ich bin so frei!“
Ich reise, wohin ich will. Und lasse mal so richtig die Sau raus. Schließlich zahle ich ja dafür. Und meinen Dreck, na, den kann jemand anderer wegräumen.

„Ich bin so frei!“
Die Maske kann mir gestohlen bleiben. Wenn ich jemanden infizieren sollte: Selbst schuld. Wird schon nicht so schlimm sein. Schließlich sterben ja nur 2 – 3 Prozent der Infizierten. … zum Artikel …

„Geduld tut euch not!“ – dieser Satz aus der Bibel (Hebräer 10, 36) kommt mir in den Sinn, wenn ich an die aktuelle Situation denke. Seit über einem halben Jahr hat dieses Virus unser aller Leben ziemlich verändert. Da gab es zu Anfang noch die Hoffnung, diese Krise bald überstanden zu haben. Jetzt zeigt sich doch mehr und mehr: So schnell wird das nicht gehen.

„Nach-Corona“ wird es nicht geben. Das Virus bleibt, und wir werden lernen müssen, damit zu leben. Zehntausende Menschen demonstrieren gegen die verordneten Maßnahmen. Sie sind mit ihrer Geduld am Ende. Sie erklären die Pandemie für beendet. Als würde sich das Virus daran halten. Gleichzeitig zeigt sich überall auf unserem Globus und auch in unserem Land: Wenn Menschen unvorsichtig werden, steigen die Infektionszahlen schnell wieder an. … zum Artikel …

„Warum?“
Bei Kindern ist das im Alter zwischen drei und vier Jahren oft das Lieblingswort. Alles wird hinterfragt. „Du musst noch Zähneputzen!“ – „Warum?“ „Warum kann ein Flugzeug fliegen?“

„Warum darf ich keine Schokolade haben?“ „Weil es gleich Essen gibt.“ – „Warum darf ich dann keine Schokolade essen?“ „Weil du dann keinen Hunger mehr hast.“ – „Warum muss ich essen?“ „Damit du nicht verhungerst.“ – „Und warum darf ich dann keine Schokolade essen?“…
(Quelle: https://www.1-2-family.de/familien- leben/erziehung/ die-warum-phase- anstrengend-aber-wichtig/) … zum Artikel …

Page 2 of 21 1 2 3 4 21
© 2021 EFG Bad Homburg v.d.H.
Nach Oben