Wer ist schon mal stehengeblieben und hat reingeschaut in unsere Vitrine in der Fußgängerzone in Bad Homburg? In der Osterzeit lohnte es sich doppelt, mal vorbeizuschauen, denn die Gestaltung wurde sogar gewechselt.

Und immer mal wieder notwendig: Grundreinigung in der Vitrine: Für den Innenraum muss man sich ganz schön verbiegen – da braucht’s kleine bewegliche Kinder mit flinken Händen. Jonah war da eine echte Hilfe.

 

Wenn dann alles sauber ist, schaffen es unsere kreativen Vitrinen-Gestalterinnen immer wieder, uns und die Passanten zu überraschen und zu begeistern. Wann immer dort geputzt, gestaltet und gearbeitet wird, bleiben Menschen stehen, interessieren sich und fangen Gespräche an. Und auch wenn man einfach mal so stehen bleibt und sich z.B. den Videoclip anschaut, werden Passanten aufmerksam und interessieren sich.

Im Sommer wird unser „Schaufenster“ in der Louisenstraße 1 Jahr alt und wir freuen uns auch im zweiten Jahr auf viele Gespräche und Kreativität.

 


© 2019 EFG Bad Homburg v.d.H.
Nach Oben